Junghexen
und andere Anfänger
Letzte Änderung: 30.09.2010



Eine Junghexe, was ist das?
Meines Wissens stammt dieser Begriff aus meinem ehemaligen weiteren Bekanntenkreis und wurde in die Welt gebracht, um Menschen zu bezeichnen, die sich erst seit kurzem mit der Spiritualität auseinandersetzen. Ob Du dazu gehörst musst Du selber wissen, jeder hat einmal angefangen und meine Erfahrung zeigt, dass häufig die ersten Kontakte mit dem Hexen-, Wicca- und Heidentum in der Pubertät entstehen. Man entdeckt, dass es noch etwas anderes als das Bekannte gibt, will vielleicht auch ein bisschen rebellieren. Finde ich toll :)
Aber man muss natürlich nicht körperlich jung sein, um sich als Junghexe zu bezeichnen (wenn man das überhaupt will). Eigentlich lernen wir alle ständig weiter und so gesehen kann es keine "Alt-Hexe" geben.
Dieser Bereich ist jedenfalls speziell zugeschnitten für jene, die gerade dabei sind, ihre ersten Erfahrungen in den Bereichen der Magie zu machen.
Deshalb werden hier Themen angefasst wie die benötigten Grundwerkzeuge, das Buch der Schatten, die Klamotten und auch das liebe Fernsehen.

Liebe Junghexe
Letzte Änderung: 30.09.2010



Du hast Dich also entschieden, eine Hexe zu werden oder Dich mit dem alten Weg und/oder Magie zu befassen.
Oder glaubst Du etwa an den Spruch "Eine Hexe wird man nicht, die ist man"? Das hab ich auch mal geglaubt, aber diese Vorstellung kannst Du Dir abschminken. Der Spruch kommt meistens von welchen, die selber noch nicht viel gelernt haben, aber anderen ihren Weg zeigen wollen. Das ist leider ein weit verbreitetes Phänomen im Internet. Es kommt eben nicht nur auf die innere Einstellung an. Es gibt so vieles, was man einfach wissen muss und das mehr ist als nur innere Einstellung.
Es gibt viele Erfahrungen, die man machen muss, um sich mit ganzem Herzen Hexe nennen zu können.
Du merkst vielleicht schon, ich sehe den Begriff "Hexe" recht elitär.
Jemand, der ein bisschen Tarot legt und das womöglich noch aus dem Buch abliest sollte sich nicht so nennen (das gilt natürlich für jedes Orakel).
Jemand, der nur in den eigenen vier Wänden sitzt und Bücher auswendig lernt sollte in meinen Augen auch nicht die Bezeichnung als Hexe führen. Wohl kann man sich dann als Magier, Hermetiker oder kleiner Klopps bezeichnen. Aber zum Leben als Hexe gehören auch Natur, Rückgrat, Mitgefühl und so viel mehr.

Jetzt hab ich doch wieder so viel geschrieben, sollte doch gar nicht sein. Dann überlasse ich Dich einfach Deinem Studium.

ImpressumDatenschutz