Elemente

Letzte Änderung: 22.06.2018

Das Wissen um die Elemente wirst Du immer benötigen. 
Sei es bei einem Ritual oder wenn Du einen Zusammenhang verstehen willst. Im alltäglichen Leben und in Träumen begegnest Du immer wieder der tiefen Verwurzelung unseres Unterbewusstseins mit diesen Elementen.
Daher ist es hilfreich und für die Magie unumgänglich, die Einflußbereiche der einzelnen Elemente zu kennen. Übrigens: In der chinesischen Vorstellung gibt es noch ein fünftes Element: Metall.
Symbole für die Elemente gibt es viele, daher verzichte ich in diesem Rahmen mal einfach drauf.

Luft

Die Luft, wir atmen sie, aber festhalten können wir uns nicht an ihr.
Sie reicht in unerreichbare Höhen, so hoch, wie unser Körper niemals aus eigener Kraft gelangen kann. Aber unser Geist hilft uns, auch die höchsten Höhen zu erreichen. Sei es in unserer Fantasie oder durch Erfindungen, die uns helfen, das Unmögliche möglich zu machen.
Dabei erlernt man Neues, festigt aber auch eine gewisse Weisheit.
So wie der Schall normalerweise durch die Luft übertragen wird, so steht auch die Luft als das Element für Information und Kommunikation.

Himmelsrichtung: Osten
Einflussbereiche: Geist/Verstand, jede geistige, intuitive und psychische Arbeit, Erkenntnis, Wissen, Weisheit, Information

Feuer

Es wärmt und es verbrennt uns. Zu viel Feuer ist schädlich und zu wenig auch. Bei keinem anderen Element wird so deutlich, daß man die richtige Menge benötigt, im Gleichgewicht bleiben muss.
Bei aufsteigender Leidenschaft wird uns warm und heiß, das innere Feuer entzündet sich und wird geschürt. Wenn wir uns verletzen, kann die Wunde sich entzünden und heiß werden.
Unsere Seele ist so unfassbar wie die Flammen, und unser Blut trägt dieselbe Farbe wie das Feuer. Alles, was im direkten oder im übertragenen Sinne mit Hitze zusammenhängt, kann mit dem Element Feuer assoziiert werden.
Die andere Eigenschaft des Feuers neben der Hitze ist das Licht, das abgestrahlt wird. So ist das Feuer auch ein Symbol für das Beleuchten von Dingen und das Erkennen von Zusammenhängen. Nicht umsonst redet man von einer "Erleuchtung". Feuer war lange Zeit die einzige künstliche Lichtquelle, somit steht das Feuer auch für die zufällige und dir gewollte Erlangung von Wissen, und das Bewahren dieses Wissens.

Himmelsrichtung: Süden
Einflußbereiche:Leidenschaft, Energie, Seele, Hitze, Flamme, Blut, Vitalität, Wille, Heilung und Zerstörung, Reinigung, Kerzenflammen, Sonne

Wasser

Das Wasser ist das bestimmende Element über die Gefühle. Es ist ungestüm und beweglich. Lässt sich leicht durch äußere Einflüsse verändern. Wenn die Gefühle zu groß werden, dann laufen sie uns als Tränen übers Gesicht.
Das Wasser hat auch einen verdeckenden Charakter, und stellt damit das Unbewusste dar. So wie wir den Inhalt des Meeres zwar nicht sehen, es aber doch Einfluss auf uns hat. Und da das Meer direkt vom Mond beeinflusst wird und dieser ein Sinnbild für die Weiblichkeit und die Fruchtbarkeit ist, so ist auch das Wasser für das Element der Fruchtbarkeit. Denn schließlich fängt alles Leben im (Frucht-)Wasser an.

Himmelsrichtung: Westen
Einflußbereiche:Emotionen, Gefühl, Liebe, Mut, Kühnheit, Zeugung, Fruchtbarkeit, Trauer, die Gezeiten, Seen, das Weltmeer, Brunnen und Quellen, Intuition, das Unbewusste

Erde

Was uns am Leben erhält wächst aus ihr und läuft auf ihr. Wenn wir sterben gehen wir wieder zu ihr. Selbst wenn wir verbrannt werden, wird unser Körper zu Asche, also im weitesten Sinne Erde.
Wir stehen auf Ihr und sie gibt uns Halt. Aber manchmal wird sie auch gefährlich - wenn sie wackelt und unsere Werke bedroht. Wir alle laufen auf ihr und benötigen sie als Basis. Ein großer Grundbesitz stellt Reichtum dar und unser gesellschaftlicher Status muß auch auf festem Grund stehen.

Himmelsrichtung: Norden
Einflussbereiche: der Körper, 5 Sinne, Pflanzen, Tiere, Wachstum, Natur, Nahrung, Geld, Geburt, Tod, Stille, materieller Gewin