Trance

Letzte Änderung: 11.07.2018

Was ist Trance und wie erreicht man sie?

Das ist in der Tat eine gute Frage und sie ist einfacher zu beantworten als man denkt. Du warst schon öfter mal in Trance. Denk mal an die Schule oder Dein Studium bei einem stinklangweiligen Thema. Deine Gedanken gleiten langsam ab und Du denkst an was vollkommen anderes.
Mit einem Mal, kaum daß Du Dich versiehst ist die Stunde/ die Vorlesung vorbei, ohne daß Du mitbekommen hättest, daß die Zeit verrinnt.
Oder wenn Du Dich beim Betrachten eines Bildes oder eines Filmes verfängst und die Welt um Dich herum vergisst.
Oder eine längere Autofahrt über die Autobahn. Nichts passiert und Du hältst Dein Auto zwischen den Linien. Du fährst und fährst und mit einem Mal fährst Du an Deiner Ausfahrt vorbei oder stellst plötzlich fest, daß Du keine Ahnung hast, wie Du die letzten 80km hinter Dich gebracht hast. Das ist nichts anderes gewesen als eine Trance, wenn auch eine leichte.
Du solltest allerdings lieber für Dich behalten, daß Du während des Autofahrens in Trance fällst, die meisten Mitfahrer reagieren etwas empfindlich auf so eine Aussage ;)

Wenn es also nun heißt, daß Du während oder vor einem Ritual in Trance fallen solltest, dann ist kein anderer Zustand gemeint als der eben beschriebene. Nur eben etwas tiefer. Du sollst keinen Gedanken auf Deine Umgebung oder Deinen Körper verschwenden. Keine Angst, Dein Körper funktioniert weiter, auch wenn Du mal ne Zeit lang nicht drauf achtest.
Lass' Deinen Körper atmen, kümmere Dich nicht darum.
Lass' Dein Gehirn Gedanken denken, kümmere Dich nicht darum.
Denke einfach nicht drüber nach. Sollten Gedanken kommen, dann laß sie vorüber fließen und beachte sie nicht. Dadurch öffnest Du Deinen Geist für die Götter oder Deinen geistigen Führer bzw gibst dem Unterbewusstsein einen Kanal, sich zu äußern. Wenn Du einfach nicht bemerkst, wie die Zeit verrinnt dann bist Du in Trance. Und in dem Augenblick, wo Du das bemerkst bist Du auch schon wieder raus ;)
Also hab keine Angst davor, eine Trance nicht zu "schaffen" sondern konzentriere Dich auf Deine Aufgabe und lass alles geschehen, wie es eben geschieht.
An der Stelle wird auch klar, warum man Rituale so oft wie möglich machen sollte. Dadurch, daß eine Routine reinkommt, vollführt man viele Dinge ohne drüber nachzudenken. Und ohne sich aus der Trance zu reissen.  Das Wort Routine stammt übrigens aus demselben Wortstamm wie Ritual, warum wohl?
Für eine gute Trance ist also Routine hilfreich. Übe viel und lass Dich fallen.

Du siehst, Trance ist sehr einfach zu erreichen und mit mehr Erfahrung wird es auch immer einfacher, intensiver und zufriedenstellender.