Buchstabengruppe

Letzte Änderung: 16.07.2018

Eine Buchstabengruppe ist ähnlich wie eine Wortlinie herzustellen. Und sie beginnt auf die selbe Weise wie diese.
Du nimmst ein Blatt Papier und einen Stift zur Hand. Dieses Blatt muss nicht ganz so gross sein, denn Du brauchst weniger Platz. Nun schreibst Du wie bei der Wortlinie den Satz nach den selben Regeln: präzise, positiv und einfach.

Nun sammelst Du die Buchstaben zusammen. Und zwar, indem Du dir in einer Liste die Buchstaben aufschreibst, aus denen dieser Satz besteht. Doppelte Buchstaben werden nur einmal berücksichtigt.

Diese Gruppe im Beispiel unten ist schon sehr groß und eigentlich für diese Zwecke nicht so gut geeignet weil die entstehende Sigille recht komplex wird. Aber da wir die Wortlinie mit diesem Satz gemacht haben benutzen wir diese Buchstaben weiterhin. Was nun kommt ist dem zweiten Typ der Bindrune sehr ähnlich. Eigentlich ist es genau das gleiche: Du betrachtest die Buchstaben nicht mehr als Buchstaben sondern als Bildchen ohne Bedeutung.
Ob Du dabei die Buchstaben groß oder klein schreibst spielt keine Rolle. Ein Buchstabe, der im Satz vorher groß war kann nun klein geschrieben werden und anders herum. Aus den Bildchen ohne Bedeutung gestaltest Du ein hübsches oder passendes Bild, Du kannst dabei die Zeichen drehen, auf eine andere Weise schreiben, horizontal und vertikal spiegeln, ganz wie es Dir beliebt. Ob Du erlaubst, dass Linien mehrfach verwendet werden liegt an Dir. 

Schritt 1: Wunsch formulieren.
Schritt 2: Buchstaben sammeln.
Schritt 3: Sigille zeichnen