Mandala

Letzte Änderung: 16.07.2018

Diese Technik ist nicht unbedingt jedermanns Sache, denn das Ergebnis sieht ziemlich wirr aus. Aber es basiert auf einem festen System, was manchem den Zugang erleichtert. Allerdings trifft der Begriff Mandala nicht so ganz genau. Aber er ist ausreichend, um es anschaulich zu machen.
Kommen wir doch einfach dazu, wie man ein Sigillen-Mandala macht. Eine Technik, die mir ganz sinnvoll erscheint will ich hier vorstellen. Aber wie immer gilt auch hier: Du kannst das System nicht nur abwandeln, sondern Du sollst es sogar abwandeln, so dass es auf Dich passt. Für die vorgeschlagene Technik brauchst Du einen Kreis mit Buchstaben.

In diesen Kreis trägst Du für jedes Wort in einer anderen Farbe und/oder einem anderen Symbol an jedem vorkommenden Buchstaben einen Punkt ein. Mehrfach vorkommende Buchstaben innerhalb eines Wortes werden nur einmal eingezeichnet.
Hast Du das, dann werden die Punkte im Kreis miteinander verbunden
Und zu guter Letzt werden die Buchstaben halt nicht mitgezeichnet.

So ist dieses Mandala schon sehr komplex, wahlweise kannst Du doppelte Buchstaben, ähnlich den Wortlinien, auch im gesamten Satz nur einmal verwenden.

Wenn Du dieses Mandala nun noch verzieren möchtest, was ich empfehle, dann liegt es mal wieder alleine an Dir, es zu tun. Du kannst es ausmalen, die Ecken anders zeichnen, Zweige und Blätter herauswachsen lassen, etc etc etc