Bleigießen

Letzte Änderung: 12.07.2018

Das Bleigießen ist ein sehr schönes Orakel.
Schon von römischen Schreibern wird berichtet, daß einige Stämme es im baltischen Raum gemacht haben, allerdings nicht mit Blei sondern mit Wachs. Blei ergibt allerdings schärfere und deutlichere Formen und verfomt sich nicht beim späteren Anfassen. Das macht es deutlich praktischer.
Ich mache es sehr gerne zu Samhein, um sehen, was das nächste Jahr denn wohl so alles bringen mag. Es funktioniert auf ganz klassische Weise, indem ein vermeintlich zufälliger Akt angestoßen wird (das Erstarren des flüssigen Bleis) und - je nachdem wen man fragt - Deine eigene Sensitivität die Figuren entstehen lässt oder Du dank Deiner Sensitivität aus diesen zufälligen Formen Figuren erkennst.
Aber der Reihe nach, wie funktioniert es überhaupt? Denkbar einfach, die Zutaten kannst Du besondern zur Sylvesterzeit überall für wenig Geld kaufen. Wenn das nicht möglich ist nimmst Du einen Metalllöffel, den Du nicht mehr brauchst. Dazu etwas Blei, eine Kerze und eine Schüssel Wasser.

In die Kerze kannst Du nach Gutdünken Symbole oder Texte ritzen. Das sieht nett aus und macht ein gutes Gefühl, aber notwendig ist es nicht.
Nun zündest Du die Kerze an, legst das Blei in den Löffel und lässt das Metall über der Flamme schmilzen. Wenn das Blei dann endlich flüssig ist (achte drauf, dass eine Rußschicht unter dem Löffel isolierend wirkt), dann kippst Du es in die Schüssel mit dem Wasser.
Es erstarrt sofort und ergibt die Formen, die es dann zu Deuten gilt.

Auf den Sets, die es zu Sylvester zu kaufen gibt stehen meistens noch Deutungen für bestimmte Figuren. Das ist von den Herstellern nett gemeint, aber der Zettel bzw die Verpackung sollte direkt entsorgt werden. Aus einem einfachen Grunde: Man lässt sich viel zu leicht davon beeinflussen und sucht nicht frei nach einem Bild sondern vergleicht sein Bleibild mit denen auf der Packung. Das ist sehr einschränkend.
Besser ist es, das Objekt mit freiem Geist zu betrachten und ein Bild darin zu finden. Dann kann man noch immer nachschauen - in einem Buch für Traumdeutung, denn es sind genau diese Symbole, die aus dem Unbewussten kommen.
Und nochwas: Auch wenn es auf Parties gerne gemacht wird, lass Dir bei der Suche nach einem Bild nicht reinreden. Und wenn jemand anderes gießt, behalte Deine Meinung für Dich, bis der jenige selbst das Bild gefunden hat. Es gibt keine bessere Deutung als die erste.