Traumdeutung

Letzte Änderung: 12.07.2018

Sicherlich bist Du auch schonmal morgens wie jeder andere aufgewacht und hast Dich gefragt "Hää? was sollte das denn? So einen Scheiß hab ich ja noch nie geträumt".
Nun, es gibt viele Theorien, was Träume sollen. Da heißt es, in Träumen verarbeitest Du die Erlebnisse des Tages, andere sagen, in Träumen verbindest Du Dich mit der Anderswelt und schöpfst dadurch neue Kraft. Wieder andere sagen, in Träumen lebt man endlich mal das aus, was man sich im realen Leben nicht traut oder was nicht geht. Noch eine Theorie lautet, im Traum empfange man Botschaften aus Vergangenheit und Zukunft, die man dann in Bilder umsetzt, dass man also die Vergangenheit und Zukunft schaut.
Ich sage, alle Theorien sind richtig.

Natürlich nicht gleichzeitig.
Meistens verarbeitet man tatsächlich die Erlebnisse des Tages oder der Umgebung. Manchmal aber tritt man auch in Kontakt mit der Anderswelt, mit Verstorbenen und (Schutz-)Geistern. Und in solchen Träumen kann man Ratschläge und Hinweise für die Gegenwart und Zukunft erhalten. Kann auf Gefahren hingewiesen werden, vor Zukünftigem gewarnt oder auf etwas vorbereitet werden. Die Kunst dabei ist, diese Hinweise zu erkennen, und dabei will ich Dir ein wenig helfen. Denn es gibt gewisse Regeln, die bei allen Träumenden ähnlich sind.

Zunächst einmal sei gesagt, dass in Träumen nur sehr selten etwas wirklich das ist, was es zu sein scheint. Wenn Du beispielsweise Deiner Mutter im Traum begegnest, dann deutet das in den wenigsten Fällen tatsächlich auf Deine Mutter hin. Sondern es geht um die Prinzipien, die Du mit dem Mütterlichen verbindest. Natürlich kann ich hier nicht schreiben, was es letztlich bei Dir heißt, denn das kommt natürlich immer auf die Umstände an. Hier gibt es reichlich Literatur.
Aber bei Personen gibt es noch einen Trick: Solltest Du wissen, dass Du träumst (siehe "Das Nächtebuch"), dann kannst Du diese Person einfach fragen, wofür sie steht und was sie Dir sagen will. In den meisten funktioniert das tatsächlich, auch wenn Du über diese Antwort meist noch nachdenken musst.

Sollte sich ein Traum ständig wiederholen solltest Du vorsichtig werden, es kann sich hier um eine echte Warnung handeln. Möglicherweise etwas wie "Wenn Du nicht dies und das änderst, dann wird das nicht gut enden",
Auf jeden Fall sollte solch ein Traum ernst genommen werden und Du solltest genau drüber nachdenken, was er bedeutet. In seltenen Fällen kann dieser Traum dann auch eine echte Vision, eine Vorausschau sein.
Wenn dem so ist, dann wird auch genau das passieren. Leider muss ich Dir sagen, daß ein Eingriff nichts bringen wird oder vielleicht auch erst die Situation auslöst. So ungerne man es hört, Du kannst das Geschehnis nicht verhindern, wohl aber Dich drauf einrichten.

Deutung

Alle Traumsymbole zu erläutern wäre sicherlich zu viel verlangt.
Dazu gibt es dicke Wälzer, in denen einige Objekte erläutert werden, die in einem Traum vorkommen können und diese Wälzer sind nicht mal näherungsweise komplett. Dennoch können es Hilfsmittel sein.
Eigentlich kommt es einfach darauf an, was das Symbol für Dich bedeutet. Grundsätzlich ist jede Erscheinung in einem Traum ein Symbol. Ob es jetzt ein Haus ist, eine Person, ein Tier, eine Landschaft, ein Fahrzeug, ein Werkzeug oder was auch immer. Alles sind Symbole und Du musst herausfinden, was es für Dich ist.

Niemand kann Dir jemals genau erzählen, was Deine Träume bedeuten. Aber es gibt Gemeinsamkeiten innerhalb der Kulturen. Für diese Gemeinsamkeiten sind Lexika oder Traumdeuter eine gute Hilfe. Aber auch hier kommt es letztlich wieder darauf an, was Du mit den Symbolen verbindest.
Achte bei Deinen Träumen vor allem auf Folgendes:

  • In welcher Landschaft bewegst Du Dich? Das hat eine Aussage über die Situation, zu der die Traumdeutung passt.
  • Wie ist das Licht, die Farben? Diese haben eine Aussage über die Grundstimmung.
  • Wem begegnest Du? Auch Personen sind nur Archetypen in Deinen Träumen. Hierzu findest Du mehr in Traum-Lexika.
  • Welche Tiere siehst Du? Auch Tiere sind Archetypen.
  • Was tust Du und tust Du es absichtlich? Deine Tätigkeiten erlauben Rückschlüsse auf das, was Du getan hast oder tun solltest. Auch hier sind die Tätigkeiten nur symbolisch.
  • Was wird mit Dir getan? Hieraus kannst Du Deine aktuelle Situation analysieren.

Wenn Du diese Liste beantworten kannst, dann hast Du eine gute Grundlage, Deinen Traum zu deuten. Leider kann ich Dir da nicht helfen.
Mir halfen vor allem offensichtliche Situationen in meinem realen Leben, die ich mit Träumen verknüpfen konnte. So lernte ich, wie meine Träume zu deuten sind.
Also hab Geduld und lerne erstmal Deine Träume kennen, bevor Du sie zu deuten versuchst.